Anfahrt    Ihre Meinung ist uns wichtig    Facebook    

Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit.

Druckersymbol  

Unsere Stationen

 

P 1

Die Station dient als Akut- und Aufnahmestation für Patienten mit allen Krankheits- und Störungsbildern, die notfallmäßig in die Klinik aufgenommen werden bzw. aufgrund einer akuten Gefährdung eine intensive Betreuung benötigen 
Telefon: +49 (0) 6 81/8 89-15 31

 

Stationsflyer als pdf zum Download

 

 P 2

Auf dieser Station werden bevorzugt Menschen mit psychotischen Erkrankungen behandelt, insbesondere mit Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis oder schizoaffektiven Störungen. 
Telefon: +49 (0) 6 81/8 89-15 25

P 3

Der Schwerpunkt dieser Station liegt in der Behandlung depressiver Episoden. Darüber hinaus werden hier nach Möglichkeit Patienten mit Wahlleistung Chefarztbehandlung aufgenommen.
Telefon: +49 (0) 6 81/8 89-15 07

P 4

Hier werden vor allem Patienten mit einer Abhängigkeit von legalen Drogen sowie mit parallel zur Sucht bestehenden Erkrankungen, etwa Psychosen, behandelt.
Telefon: +49 (0) 6 81/8 89-15 81

P 5

Die Behandlung von Patienten mit Borderline-Störung im Rahmen des dialektisch behavioralen (DBT-)Programms erfolgt auf dieser Station. Darüber hinaus liegt ein Schwerpunkt auf bipolaren Störungen.
Telefon: +49 (0) 6 81/8 89-15 90

 

 Stationsflyer als pdf zum Download

 D 1

Hier erfolgt nach Anmeldung und bei entsprechender Motivation die niederschwellige Entgiftung von illegalen Drogen. 

Telefon: +49 (0) 6 81/8 89-23 77

 

Stationsflyer als pdf zum Download

 

 

Adoleszenten-Station

In Kooperation mit der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik werden Jugendliche und junge Erwachsene in Lebenskrisen behandelt. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der differentialdiagnostischen Abklärung und der Ermittlung des individuellen Therapie- und Förderbedarfs. 

Telefon: +49 (0) 6 81/8 89-24 72

 

 

Mutter-Kind-Station

Auf der Mutter-Kind-Station können psychisch erkrankte Mütter zusammen mit ihren bis zu zweijährigen Kindern aufgenommen werden. Die Aufnahme erfolgt in der Regel geplant nach einem Vorgespräch und Klärung der Behandlungsvoraussetzungen.
Informationen erhalten Sie unter

Telefon: +49 (0) 6 81/8 89-24 17